Was macht der Verwalter? Oder: Die Spitze des Eisbergs

Von |2019-01-16T14:51:41+00:00September 30th, 2014|Verwalteralltag|4 Kommentare

 

Das sieht der Eigentümer:

Post, Telefon, E-Mail, Wirtschaftspläne, Hausgeld, Abrechnungen, Aushänge, Schriftverkehr, Hausordnung, Versammlungen, Rundschreiben, Verkaufszustimmungen, Reparaturen, Beschlussumsetzungen usw.

Das sieht der Verwaltungsbeirat:

Instandhaltungs- und Instandsetzungmaßnahmen, Preisanfragen, Ausschreibungen, Beratung, Auftragsvergabe, Rechnungskontrolle, Belegprüfung, Vorbereitung der Eigentümerversammlung, Ortstermine, Beiratsgespräche, Korrespondenz und Verträge, Maßnahmen zur Einhaltung der Hausordnung, Mahnwesen bei Zahlungsverzug von Hausgeld usw.

Diese Leistungen sieht der Eigentümer nicht:

Kaufmännische Leistungen:

Verbuchen sämtlicher Geldein- und -ausgänge, monatliche Sollstellungen von Hausgeldzahlungen, Geldanlage, Mahnen ggfls. Einleiten von Klagen, Rechnungskontrolle, Zahlungsanweisung, Errechnen und Anfordern beschlossener Sonderumlagen, Bearbeiten von Lohn- und Gehaltszahlungen, Kennen und Beachten von Lohn-, Einkommens- und Umsatzsteuergesetzen, Abgabenverordnung.

Technische Leistungen:

Angebotseinholung, Ausschreibungen, Nachhalten von Terminen, Hausmeisterbetreuung, Abschluss von Wartungs- und Versicherungsverträgen, Überwachung und Rückgänge im Objekt, Kennen und Beachten von z. B. DIN-Bestimmungen, Landesbauordnung, Ortsbaumsatzung, Heizkostenverordnung, Trinkwasserverordnung uvm.

Allgemeine Leistungen:

Korrespondenz mit Eigentümern, Verhandeln mit Behörden, Maßnahmen zur Fristwahrung oder Abwenden von Rechtsnachteilen für die Gemeinschaft, Abschluss von Verträgen, Führen der Beschlusssammlung, Erstellen des Protokolls und Versand, Kennen und Beachten von WEG, BGB, AGBG, HGB, Erbbaurechtsverordnung, Grundbuchverordnung, Nachbarschaftsrecht uvm.

4 Kommentare

  1. Gottschling Immobilien, Hausverwaltung Essen 8. Juni 2015 um 13:27 Uhr

    Sehr schöne Matrix, in der man den Kunden verdeutlicht, dass es durchaus aufwändig ist, ein Objekt ordnungsgemäß zu betreuen!

  2. Hausverwaltung Gladbeck, RSI Immobilien e.K. 29. August 2015 um 11:02 Uhr

    Sehr schöne Darstellung !

    Ich kenne das nur beim Verkauf bzw Wert einer Immobilie:

    Die Bank sieht die Immobilie als Zelt
    Der Interessent als kleines Häusschen
    Der Verkäufer als wertbeständiges und einmaliges Schmuckstück und
    das Finanzamt als gediegenes Schloss mit unglaublichem Wert

  3. La Greca von LuR-Immobillien in Dormagen 16. September 2015 um 23:13 Uhr

    Dem kann ich nur zustimmen. Der Kunde sieht teilweise gar nicht was für ein aufwand eine Hausverwaltung ist. Weswegen diese Matrix genau dazu passt.

  4. helga 12. November 2018 um 18:45 Uhr

    Danke für einen ausführlichen Beitrag! Eben von einem Hausverwalter habe ich mir eine Wohnung gemietet. Dank dem Vertrag wurden alle Pflichten geregelt, so dass ich nun keine Angst habe, meine liebe Katze in die neue Wohnung mitzunehmen:) Die ist für mich mein bester Freund! Danke für Infos über den Leistungskreis eines Verwalters:)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Ok